Sprossen – teile das Fenster auf

Sprossen sind Leisten, die das Fenster in kleinere Teilen aufteilen. Auf dem Markt sind zur Zeit viert Arten erhältlich:
Wienersprossen werden auf die Außenseiten aufgeklebt. Zur Unterstreichung des Effekts wird zwischen den Scheiben ein Aluminiumrahmen eingesetzt. Sie beeinträchtigen die Wärmedämmwerte des Fensters nicht.
Unechte Sprossen werden nicht fest am Fenster angebracht. Dank ihrer Abnehmbarkeit bzw. Öffnung hindern sie weder bei der Glasreinigung noch beeinträchtigen die Wärmedämmwerte des Fensters.
Echte Sprossen – als die einzigen haben neben der dekorativen auch die Konstruktionsfunktionen. Sie teilen die Glasfläche in kleinere Teile auf, in denen die Scheiben eingesetzt werden. Derartige Sprossen verstärken die Steifheit des Fensterflügels und wirken teilweise einbruchsicher. Die Verwendung von Sprossen kann manchmal leider die Wärmedämmwerte des Fensters und die Besonnung des Raumes beeinträchtigen.
Sprossen sind eine interessante Dekoration, sie eignen sich ausgezeichnet für Holzhäuser im Adelsstil und traditionelle Häuser. Gute Farb-, Größe- und Artauswahl unterstreichen den einmaligen Charaker unseres Hauses. Sonst können sie das Gebäude geradezu enstellen. Die richtige Entscheidung spielt nämlich eine große Rolle.