Wie gehe ich mit beschlagenen Fenstern um?

Das Problem der dampfenden Fenster tritt am häufigsten in der Herbst- und Wintersaison auf. Dieses Phänomen ist mit einer unzureichenden Belüftung der Räume verbunden, was zur Ansammlung von gebrauchter, feuchter Luft führt. Zu viel Feuchtigkeit fördert das Schimmelwachstum an den Wänden, was sich negativ auf die Gebäudekonstruktion auswirkt und Atemwegserkrankungen verursachen kann. Das langzeitige Befinden in ungelüfteten Räumen kann auch Kopfschmerzen, dauerhafte Müdigkeit sowie Schlaf- und Konzentrationsprobleme verursachen.
Das häufige Öffnen von Fenstern scheint die beste Lösung zu sein. Dies ist in der Tat ein sehr wirksamer Weg, im Herbst und Winter jedoch nicht ermutigend. Glücklicherweise gibt es eine Lösung, die sowohl effektiv ist als auch den Raum nicht abkühlt. Die Diffusoren haben die Aufgabe, den Luftstrom bei geschlossenen Fenstern zu regulieren. Sie sorgen für ständigen Zugang zu frischer Luft ohne Wärme zu verlieren. Sie können mehr darüber erfahren, indem Sie den Artikel Mikroventilation und Diffusoren lesen. Die Montage von Diffusoren verbessert die Luftqualität deutlich im Raum und verhindert das Beschlagen von Fensterscheiben.