Wie man Fenster im Winter auswechselt ?

Das Ersetzen der Fenster im Winter, obwohl es irrational scheint, ist so möglich und hat viele Unterstützer. Es sei daran erinnert, dass zwar Fenster auch bei Minusgraden von -10°C ausgetauscht werden können, dies aber nicht empfohlen wird. Das Problem kann mit Montageschaum sein, der seine Eigenschaften bei einer negativen Temperatur verlieren kann. Ein Mörtel für die Endbearbeitung von Türrahmen erfordert ebenfalls einer positiven Temperatur. Das Argument gegen Winterrenovierungen scheint die Kühlung von Räumen zu sein, die zu einer dauerhaften Beschädigung des Heizsystems führt. Das effiziente Renovierungsteam tauscht das Fenster in 1,5 Stunden und Fensteröffnung nur von 30 bis 50 Minuten nicht abdichten ist. In so kurzer Zeit wird die Kälte dem System nicht schaden, obwohl es ratsam ist, die empfindlichen Pflanzen in einen anderen Raum zu bringen.
In unserem Klima sind die Winter mild und oft mit einer positiven Temperatur. Dies ermöglicht es, den Austausch von Fenstern für diese Jahreszeit in Ruhe zu planen und somit den Sommerurlaub für die Renovierung nicht zu verlieren.